Blog

Neuigkeiten, Infos & Inspiration

5 GRÜNDE WARUM ENTREPRENEURE CODEN LERNEN SOLLTEN

5 GRÜNDE WARUM ENTREPRENEURE CODEN LERNEN SOLLTEN

07.11.2018 Christine Schlütz

Startups bestehen am Anfang für gewöhnlich aus einem kleinen Team - oder aus Einzelkämpfer/innen. Somit muss - besonders zu Beginn - eine große Bandbreite an Tasks und Skills von einer kleinen Gruppe an Personen abgedeckt werden. Von der Buchhaltung über Marketing, Sales bis hin zu Business Development. Wir sind uns wohl alle einig, dass diese Skills absolut notwendig sind und vor allem am Anfang für den Erfolg eines Startups bitter nötig sind. Sobald es aber um die Coding-Skills der Gründer/innen geht, gehen die Meinungen auseinander. Viele meinen, dass es keinen Sinn macht oder es unwichtig ist, dass die Gründer/innen auch noch die Coding-Basics beherrschen, denn im Idealfall findet man Expert/innen für dieses Thema und außerdem kostet es Zeit und Energie um diese Skills zu erlernen. Dennoch gibt es einige gute Gründe, die dafür sprechen, sich zumindest mit den Basic Skills zu auseinanderzusetzen. Wir nennen euch in diesem Blogbeitrag die 5 Gründe , warum Entrepreneurinnen und Entrepreneure coden lernen sollten:

1. Dein Startup spart Zeit und Geld

Selbst wenn du nur die Coding Grundkenntnisse beherrschst, ersparst du dir schon einige Ausgaben. Du musst nicht mehr auf die Developer/innen warten, die den Bug auf deiner Website finden und lösen, Updates durchführen oder Troubleshooting für dein Produkt/Service machen. Du kannst diese Dinge ganz alleine machen. Wenn du deine Probleme selber lösen kannst, wird es dir auch dabei helfen dein Produkt besser zu verstehen und du brauchst nicht jemand anderen der es dir erklärt. Abgesehen davon kannst du dein eigenes MVP (minimum viable product) bauen und deine Idee am Markt validieren. Damit kommen wir auch schon zu Punkt 2.

2. Du kannst Ideen schnell testen

Man kann es nicht oft genug wiederholen… Geld und Zeit sind Mangelware in einem Startup. Eine Möglichkeit um mit diesen limitierten Ressoucen besser auszukommen ist es, Ideen selber zu testen. Wenn du programmieren kannst, musst du keine Developer/innen suchen die dir dabei helfen, sondern du kannst alles, oder zumindest einen Großteil, selber machen. Wenn sich herausstellt dass die Idee nicht valide ist, hast du zumindest nicht zu viel Zeit und Geld dafür verwendet um zu dieser Conclusio zu kommen.

3. Du lernst wie man Probleme löst

Coding schärft auch deine Problemlösungskompetenz und zwar nicht nur für technische Themen. Bill Gates sagte einmal, “Learning to write programs stretches your mind, and helps you think better, creates a way of thinking about things that I think is helpful in all domains.” Coding ist das neue Yoga für dein Gehirn.

4. Du machst dich attraktiv für Investor/innen und Top Talente

Wenn du vor Accelerators oder Investoren pitchst ist es nicht ungewöhnlich, wenn du nach deinen Coding-Skills gefragt wirst. Paul Graham, Co-Founder von Y Combinator nennt zwei Gründe, warum Coding-Kenntnisse für Investorinnen und Investoren wichtig sind: Erstens kannst du ein Problem im Fall des Falles alleine lösen. Zweitens haben Gründer/innen die nicht coden können es schwerer die besten Tech Talente anzuziehen und anzustellen. Die richtig guten Developer wollen normalerweise nicht “die Visionen eines Business Guys” implementieren. Ben Parr, ein frührer Editor bei Mashable, formulierte es mal so: "You have to code, not because you need to be good at it, but because technical employees are far more likely to follow a founder with technical experience."

5. Du wirst verstehen was realistische Timelines und Aufwände sind

Je größer dein Startup wird, desto öfter wirst du auch Aufgaben delegieren oder auslagern müssen. Das bedeutet, dass du Tasks auch an Developer/innen übergeben wirst. Wenn du Coding Know-how hast, wirst du ein besseres Gefühl dafür haben, was realistische Deadlines und Aufwände sind. Vergiss nicht, Zeit ist Geld. Wenn deine Developer/innen die Deadline nicht einhalten und sich verspäten, dann schadet es deiner Firma und im schlimmsten Fall schaffst du es nicht rechtzeitig dein Produkt auf den Markt zu bringen. Coding-Skills werden dir außerdem auch dabei helfen besser zu verstehen, was gute von schlechten Developer/innen unterscheidet.

Wir wissen, als Gründerin hast du generell wenig Zeit, aber es ist besser jetzt als morgen zu starten. Je nachdem welchen Bedarf du gerade hast, können wir dir 2 Kurse vorschlagen:

Python für Anfängerinnen: in einem Monat lernst du die Python Basics und somit die Grundlagen jeder objektorientierten Sprache. Damit kannst du Web Scrapers bauen und Markt-Recherche beispielsweise viel schneller und effizienter erledigen. Der Python Kurs startet am 04. Dezember - sichere dir jetzt einen Spot!

Coding Weekend: Die notwendigen HTML & CSS Basics, um deine Website zu erstellen, kannst du an einem Wochenende lernen!

Entdecke unsere neuesten Coding Kurse

SQL und Datenbanken

SQL und Datenbanken

Köln 21.10.2019

Im Kurs SQL & Datenbanken erfährst du alles über den Aufbau, das Design und das Management von Datenbanken, sowie den Zweck, den Datenbanken erfüllen.

Ab 299,00 EUR

Anmelden
JavaScript Grundlagen

JavaScript Grundlagen

Köln 28.10.2019

Erweitere dein Wissen und lerne JavaScript und die Anwendung in der Web-Entwicklung kennen! Bewirb dich jetzt für einen Platz im Kurs!

Ab 399,00 EUR

Anmelden

Melde dich für den SmartNinja Newsletter an!