Blog

Neuigkeiten, Infos & Inspiration

Digitalisierung und neue Technologien als Chance sehen (Teil 1)

Digitalisierung und neue Technologien als Chance sehen (Teil 1)

06.12.2018 Christine Schlütz

Michael Crichton hat einmal gesagt: "Es gibt nichts Ernüchternderes als eine 30 Jahre alte Zeitung." In den letzten Jahrzehnten prophezeiten viele Artikel die Verdammnis für die Belegschaft, die Technologie würde uns in unseren Jobs ersetzen und es würde keine Arbeit mehr für uns geben. Der Wolf wartet an der Tür, sagten sie, und wir könnten nichts dagegen tun. Es gibt sehr viel über die Auswirkungen der Technologie auf unsere Art zu leben und arbeiten zu sagen. Die bislang eingeführten Änderungen waren insgesamt überwiegend positiv. Neue technologische Erfindungen haben aber auch tektonische Verschiebungen in der Joblandschaft verursacht und viele Menschen haben ihren Lebensunterhalt verloren. In der Vergangenheit war es die Einführung der Dampfmaschine, in weiterer Folge dann die Transportsysteme und Netze, Elektrizität, Computer und Roboter, um nur einige zu nennen, die die Karten in der Art, wie wir ihren Lebensunterhalt verdienen, neu gemischt haben.

"Es gibt nichts Ernüchternderes als eine 30 Jahre alte Zeitung."

Mittlerweile gibt es autonomes Fahren, IoT, intelligente Roboter und 3D-Druck, angetrieben von einer künstlichen Intelligenz, um die wahrgenommene Bedrohung noch mehr aufzubauschen. Dies wird uns, so befürchten wir, als Arbeiter für immer überflüssig machen. Ich glaube jedoch, dass die Bedrohung unserer Arbeitsplätze durch die Technologie übertrieben ist und wir nicht zu viele schlaflose Nächte darüber haben sollten. Hier sind einige Gründe dafür:

Grund # 1 - Technologie nimmt zwar weg, aber sie gibt auch.

Der Zerstörung folgt die Verjüngung. Jedes Mal, wenn eine Technologie Karrieren ruiniert und vielleicht sogar dazu geführt hat, dass manches Leben oder ganze Townships zu Grunde gingen, entstanden aber auch neue Möglichkeiten in zuvor unvorstellbaren Bereichen und Disziplinen.

"Diejenigen von uns, die an den 3D-TV-Hype glaubten, sitzen jetzt auf ihren 3-D-Hobbit-Blu-Rays.” Nimm zum Beispiel die Dampfmaschine und die Massenverkehrssysteme. Die gesamte Branche des Pferdetransports wurde auf den Kopf gestellt und viele Menschen verloren ihre Einkommensquelle. Aber gleichzeitig entstanden neue Möglichkeiten im Transportwesen und Handel, welche die Phantasie von allen übertrafen.

Grund # 2 - Vorhersagen werden selten jemals wahr.

Viele Ereignisse wurden vorhergesagt, viele schlimme Katastrophen sind auf uns zugekommen, vom Massenhunger in den Sechzigern und dem Ende der Welt an Heiligabend 2012 bis hin zum 3D-Druck, der den Großteil der Fertigungsindustrie ersetzen sollte, oder das 3D-Fernsehen, das zur Normalität werden sollte. Abgesehen von der offensichtlichen Tatsache, dass wir irgendwie immer noch hier sind, können wir beobachten, dass der 3D-Druck, auch wenn groß geworden, bei Weitem aber nicht den vorhergesagten Umfang erreicht und sich in spezialisiertere Nischen bewegt hat. Und 3D-Fernsehen? Diejenigen von uns, die an den 3-D-TV-Hype geglaubt haben, sitzen jetzt auf ihren 3-D-Hobbit-Blu-Rays und fürchten den Tag, an dem unser alter Fernseher krächzt.

Entdecke unsere neuesten Coding Kurse

Web Development Köln

Web Development Köln

Köln 27.08.2019

Im Web Development Kurs lernst du Websites und Web-Anwendungen zu entwickeln. Im Frontend mit HTML & CSS und im Backend mit Python.

Ab 799,00 EUR

Anmelden
Websites mit HTML & CSS | Coding Weekend

Websites mit HTML & CSS | Coding Weekend

Köln 31.08.2019

Im Kurs erlernst du die praktische Erstellung und Gestaltung von Webseiten im Front-end mit HTML und CSS.

Ab 299,00 EUR

Anmelden

Melde dich für den SmartNinja Newsletter an!